Lehrgangsflut im Jugendorchester

Das Foto zeigt die Lehrgangsbesten und die Lehrgangsleiter: (v.li.n.re.) Reinhard Greß, Finn Przesang, Nils Attermeyer, Kristina Lembeck, Johanna Steggemann und Lothar Eirmbter.

Das Foto zeigt die Lehrgangsbesten und die Lehrgangsleiter: (v.li.n.re.) Reinhard Greß, Finn Przesang, Nils Attermeyer, Kristina Lembeck, Johanna Steggemann und Lothar Eirmbter.

 

  Quelle: Münsterländische Volkszeitung

Am 9. und 10. April endete im Josef-Winckler-Zentrum der diesjährige D-Lehrgang für Blasinstrumentalisten. Mehr als 50 junge Musiker beteiligten sich
am Lehrgang, fünf Prüfungskommissionen nahmen am Samstag die Prüfung ab. Beim Abschlusskonzert am Sonntag überreichten die Lehrgangsleiter Reinhard
Greß und Lothar Eirmbter den stolzen Prüflingen in der Aula des Josef-Winckler-Zentrums die Zeugnisse.

Vom Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Neuenkirchen nahmen 11 junge Musikerinnen und Musiker erfolgreich an dem Lehrgang teil.

Die Fortbildung war als kombinierter D1- und D2-Lehrgang durchgeführt worden, 13 Dozenten unterrichteten die Instrumentalisten in den verschiedenen Fächern.
„Die Musiker haben toll mitgearbeitet und dürfen sich über die erzielten Fortschritte freuen“, betonten Greß und Eirmbter übereinstimmend. 43 Musiker
bestanden die so genannte D1-Prüfung (Bronze) und zehn Teilnehmer die D2-Prüfung (Silber). An Prädikaten wurde 26 Mal ein „sehr gut“, 20 Mal ein „gut“ und sieben Mal ein „mit Erfolg“ ausgesprochen.  Der Lehrgang wurde wieder in Kooperation des Kreisverband Münsterland des Volksmusikerbundes NRW mit der Musikschule Rheine durchgeführt. Im nächsten Jahr soll erneut ein Lehrgang angeboten werden.

 

Menü