Frank Werge

Deutscher Flötist, Saxophonist und Klarinettist, Frank Werge, hat eine farbenfreudige Karriere als Künstler und Lehrer hinter sich und ist ein weit gereister Abenteurer. Seine Leidenschaft für Musik und Reisen führte ihn nach Japan, wo er mit buddhistischen Zen Mönchen gelebt und gearbeitet hat. Des weiteren kooperierte Frank mit Salsa Bands in Kuba und mit Aboriginal Stämmen in Australien, als Frank 10 Jahre in Sydney gewohnt und gearbeitet hat. Danach zog es Ihn in die Vereinigten Arabischen Emiraten, nach Dubai, wo er wieder viel unterrichtete und Arrangements in diversen Luxus-Hotels hatte. Frank’s Leidenschaft für „Musik inspirierte Reisen“ war entfacht worden, während seiner 12-jährigen Zeit als Musiker bei der Bundeswehr. Seine Reisen führten ihn quer durch Europa. Viele TV und Live Aufnahmen waren ein Teil seiner Arbeit. Sogar Konzerte in krisenerschütterten Ländern in kugelsicheren Westen waren an der Tagesordnung. Ein weiterer Höhepunkt war eine Aufführung für Papst Johannes Paul II im Vatikan. Frank studierte Musik und Querflöte an der Hochschule für Musik “Hans Eisler” in Berlin und an der Musikhochschule “Robert Schumann” in Düsseldorf mit Professor Dietrich Hönow vom Rundfunk-Sinfonie Orchester in Berlin. Eine Aus- und Weiterbildung zum Dirigenten begann Frank in Sydney bei namhaften Dirigenten der hiesigen Blasorchester-Szene. Es führte ihn dann über Dubai und Großbritannien zurück nach Deutschland wo er weitere Kapitel der Dirigentenausbildung bei Manuel Epli absolvierte.

Menü